5. Tag

 

Schon wieder ist die Woche um und wir mussten unsere Koffer fertig packen. Vom Frühstück gestärkt zogen wir unsere Betten ab und gingen zum Kegeln ins benachbarte Hotel. Obwohl uns die Bahnen sehr schmal vorkamen, waren wir besser als gedacht. So fuhren wir motiviert und erschöpft pünktlich wieder nach Hause.

4. Tag

 

Schon vor dem Frühstück haben wir Käse zum Räuchern gebunden. Dieser wurde dann in den Räucherofen gehangen und durch Kleingruppen überwacht. Die Anderen hatten die Möglichkeit, im Schnee zu toben, zu basteln oder einfach auszuspannen. Bevor wir zu einem Spaziergang aufbrachen, begannen wir bereits unsere Koffer zu packen. Dadurch hatten wir am Abend genügend Zeit, an einem Dufterlebnis teilzunehmen.

3. Tag

 

Während wir am Vormittag eine 5-Kräuter-Teemischung bereiteten, kam der langersehnte Schnee. So konnten wir später endlich zum Rodelberg gehen. Gleich darauf gingen wir auf Schatzsuche. Zugegeben, wir standen schon eine Weile davor, bis wir ihn entdeckten.

Nun mussten erst einmal unsere nassen Sachen auf die Leine. Aber es war sowieso Zeit fürs Abendbrot, für das wir uns leckere Pizza bestellt haben. Wer wollte, konnte dann noch eine Runde Bingo spielen.

2. Tag

 

Anders als gestern sah das Wetter heute morgen schon besser aus. So konnten wir auch im Außengelände und im Wald spielen. Außerdem stellten wir uns eine Salbe her, die gegen kleine Wehwehchen helfen soll.

Für die Zubereitung des Mittagessens waren wieder fleißige Helfer gefragt, die Gemüse schnippelten und am Wok kochten.

Am Nachmittag ließ uns das Wetter schon wieder im Stich, so dass wir unseren Plan änderten und schon heute Baden gegangen sind.

1. Tag

 

Schneller als gedacht kamen wir an unserer Unterkunft an und mit uns kam leider auch der Regen. Trotzdem wurde uns die Umgebung gezeigt und einige Kinder konnten gleich bei der Zubereitung eines Pestos für das Mittagessen helfen. Nach dem Beziehen der Betten machten wir ein paar Teamspiele im Wald und lernten, auch bei Nässe trockenes Holz zum Anzünden des abendlichen Lagerfeuers zu finden.