5. Tag

 

Unsere Ferienlagerwoche ist nun schon wieder fast vorbei. Gleich nach dem Aufstehen packten wir die restlichen Sachen in unsere Taschen. Als das geschafft war, hatten wir noch eine Menge Freizeit. Die angebotene Schatzsuche wollten die Kinder dann doch nicht mehr machen. Also blieben wir im Haus und nutzten die Zeit individuell. Einige spielten mit ihren Spielsachen, andere nahmen am Bingo-Turnier teil. Auch nach dem Essen war noch etwas Zeit zum Spielen, bevor wir uns erst von den netten Mitarbeitern des Schullandheims, dann voneinender verabschieden mussten.





4. Tag

 

Endlich war es soweit. Auf denAusflug ins Freizeitbad haben wir uns schon die ganze Woche gefreut. Den ganzen Nachmittag konnten wir schwimmen, planschen und rutschen. Einige trauten sich sogar von den Sprungbrettern zu springen. Etwas geschafft kamen wir am Abend im Schullandheim an. Nach dem verspäteten Abendessen packten wir ein paar Sachen und schliefen ganz schnell ein.





3. Tag

 

Schon am Vormittag machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt, denn es stand ein Ausflug zum Planetarium an. Das Programm hieß "Kosmische Evolution". Danach konnte, wer wollte, sich noch etwas kaufen. Auf dem Rückweg ließen wir uns ganz viel Zeit, sodass wir erst zum Abendbrot zurück waren. Doch für ein Lagerfeuer waren alle noch zu begeistern





2. Tag

 

Heute war unser kreativer Tag. Wir bemalten Bilder mit Glasmalfarbe. Später gestalteten die Jüngeren ein Mosaik und die Älteren konnten sich im Drechseln versuchen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Dann hieß es ab in den Wald und wir erkundeten den Lehrpfad "Schlauer Ux". Im Dunkeln kehrten wir ins Schullandheim zurück. Bis zum Schlafen gehen hatten wir noch ein wenig freie Zeit.





1. Tag

 

Pünktlich zum Mittagessen kamen wir im Schullandheim an. Nach dem Bezug der Zimmer ging es auch schon in die Werkstatt, wo wir Enkaustik ausprobierten. Anschließend sahen wir uns auf dem Gelände um und eroberten den Bolzplatz. Bei individuellen Spielen ließen wir den Tag ausklingen.